Futsal

Unsere Futsal-Mannschaft 2018/19

Mit einem neuen Trainer und vielen neuen Spielern startet die Futsal-Mannschaft unserer Schule in die neue Wettkampfrunde.

Unser Trainer Max Brockmann berichtet von der Teilnahme am Grundschulwettbewerb:
„Nach zwei sehr erfolgreichen Jahren, in denen die Schulmannschaft zweimal den Titel „Hamburger Grundschulmeister“ gewinnen konnte, ging es am 12.11.18 mit einer neu formierten Mannschaft in die Alsterdorfer Sporthalle, um die Vorrunde des Grundschul-Wettbewerbs zu bestreiten.
Gegner waren die Schulen Fischbek/ Falkenberg, Auf der Veddel und die Grundschule Ohkamp. Insgesamt wurden mit Hin- und Rückrunde sechs Spiele bestritten, von denen unsere Mannschaft drei verdient gewinnen konnte (1:0 gegen Fischbek/ Falkenberg, 3:2 und 3:1 gegen Auf der Veddel).
Die erste Niederlage mussten die Jungs gegen den späteren Gruppensieger Ohkamp hinnehmen. Auch gegen die Mannschaft der Schule Fischbek/ Falkenberg, die noch im ersten Spiel bezwungen werden konnte, verloren die Jungs nach 2:0 Führung leider doch noch mit 2:4. Ein Unentschieden gab es in einem umkämpften Spiel in der zweiten Partie gegen Ohkamp.
Dies führte zu einem dritten Platz innerhalb der Gruppe, welcher leider nicht ausreicht, um an der diesjährigen Endrunde der Grundschul-Meisterschaften teilzunehmen.
Obwohl die Enttäuschung innerhalb der Mannschaft nach dem Ausscheiden deutlich spürbar war, kann man mit der gezeigten Leistung durchaus sehr zufrieden sein. Die Mannschaft konnte sich viele Torchancen herausspielen, viele Tore schießen und war den anderen Teams zu keinem Zeitpunkt deutlich unterlegen.“

Weiter geht es nun am 12.12.18 mit dem Uwe-Seeler-Pokal (Jahrgang 2008 u. jünger). Für unsere neue Mannschaft wird dies eine große Herausforderung werden. Schon in der Vorrunde trifft sie nicht nur auf Grundschulgegner (MoNaDrei, Rotenhäuser Damm) sondern auch auf Mannschaften aus weiterführenden Schulen, wie die Stadtteilschule Alter Teichweg, die Stadtteilschule Mümmelmannsberg und das Gymnasium Klosterschule.
Wir wünschen den Kindern unserer Schule weiterhin viel Spaß beim Spielen und drücken die Daumen.

Nach dem unglücklichen Ausscheiden aus der Hamburger Futsal-Meisterschaft der Grundschulen im November, ging es am Montag, den 12.12.2018 zur Sporthalle der Stadtteilschule Alter Teichweg, um die Vorrunde des Uwe-Seeler-Pokals zu bestreiten.
Hier der Bericht des Trainers:
„Innerhalb einer 5er- Gruppe trat man zuerst gegen das Gymnasium Klosterschule an, das man in einem engen Spiel 4:3 bezwingen konnte. Im zweiten Spiel unserer Mannschaft ging es gegen die Schule Rothenhäuser Damm. Nachdem es lange 0:0 stand, gelang es in einer ausgeglichenen Partie letztlich unserem Gegner die entscheidenden Tore zu machen.
In einem packenden dritten Gruppenspiel, indem man lange 0:1 hinten gelegen hatte, gelangen Jannis Straka und Jannes Illing zwei Minuten vor Schluss die entscheidenden beiden Siegtore, die uns dem Weiterkommen einen großen Schritt näher brachten. Nahezu chancenlos waren wir dagegen gegen die STS Alter Teichweg, die uns mit einer stark besetzten Mannschaft schlussendlich deutlich mit 0:8 besiegen konnten.
Nach dem Schlusspfiff des letzten Spiels, brachen unsere Jungs in Jubelströme aus – der Sieg der Schule Rothenhäuser Damm gegen die STS Mümmelmannsberg bescherte uns den dritten Platz, der zum Weiterkommen reichte. Die Freude war riesig, da wir nun Mitte Januar in der nächsten Runde des Uwe-Seeler-Pokals antreten dürfen.“

„Nachdem sie sich in der ersten Runde des Uwe-Seeler-Pokals durch eine gute Leistung für das Weiterkommen qualifizieren konnte, nahm unsere Schulmannschaft am Donnerstag, den 17.01.19, im Rahmen der zweiten Runde das erneute Weiterkommen in Angriff.
Erneut war man in einer 5-er Gruppe eingeteilt, aus der sich die besten drei Teams qualifizieren sollten. Gespielt wurde in der Sporthalle des Gymnasium Ohlstedt.
Im ersten Spiel traf man auf das Gymnasium Ohlstedt. Unsere Mannschaft konnte sich in den ersten Minuten des Spiels einige Torchancen herausspielen, die aber leider nicht verwertet werden konnten. Im weiteren Verlauf des Spiels gewannen die Ohlstedter jedoch die Überhand und konnten sich am Ende verdient mit 4:1  durchsetzen. Im zweiten Spiel trafen wir auf den späteren Gruppensieger, das Gymnasium Lerchenfeld. Hier waren wir nahezu chancenlos und verloren am Ende mit 4:0.
Im nächsten Spiel war die Stadtteilschule Am Heidberg der Gegner. Bis kurz vor Schluss führten wir mit 2:1. Leider gelang es der Mannschaft vom Heidberg das Spiel mit dem Schlusspfiff noch zu drehen. Am Ende stand eine 2:3 Niederlage aus Alsterdorfer Sicht. Im letzten der vier Spiele war die Westerschule Finkenwerder der Gegner. Hier gaben wir noch einmal alles und spielten 1:1.
Nach allen absolvierten Partien sprang für uns ein vierter Platz, der leider nicht zum Einzug in die 3. Runde reicht, heraus. Dennoch kann man mit der gezeigten Leistung und Einstellung zufrieden sein, denn unsere Mannschaft gab sich niemals auf und kämpfte stets bis zum Schlusspfiff.“

Wir freuen uns mit den Spielern, die vollen Einsatz gezeigt haben, auch wenn es am Schluss nicht zum Weiterkommen reichte. Vielen Dank auch den unterstützenden Eltern und natürlich unserem Trainer, Max Brockmann.