Futsal

Unsere Futsal-Schulmannschaft 2017/18

Auch in diesem Schuljahr nimmt wieder eine Mannschaft fußballbegeisterter Jungs aus den 3. und 4. Klassen an Schulturnieren teil. Trainiert werden sie von Herrn Heiduck, Sportlehrer und Vater eines unserer Schüler.

Unsere Futsal-Schulmannschaft 2017/18

Am 20. November nahmen sie an der ersten Runde des Grundschul-Wettbewerbes teil. Hier der Bericht des Trainers:
„Vor ein paar Monaten schrieb ich über das Halbfinale (4:0) und das Finale (5:0) unserer „alten“ Schulmannschaft bei den Hamburger Grundschulmeisterschaften. Solche Ergebnisse sind im Hallenfußball eher die Ausnahme, dachte ich damals…
Doch heute sah man von der ersten Sekunde an, dass auch die „neue“ Schulmannschaft Lust auf Tore und aufs Finale hat. Und wie!
Gegen die Goldbek-Schule, die Adolph-Schönfelder-Schule und gegen die Schule Brehmweg gab es jeweils ein 5:0. Die St. Joseph-Schule wurde mit 4:0 geschlagen.
Nun freuen wir uns wieder auf die Finalrunde am 20. Februar in der Alsterdorfer Sporthalle mit hoffentlich ähnlich stimmgewaltiger Unterstützung.
Vorher geht es aber mit dem Uwe-Seeler-Pokal (Jahrgang 2007 und jünger) weiter. Am Mittwoch, den 13.12., spielen wir ab 11.00 Uhr in der Heinrich-Herz-Schule.“

Obwohl beim Uwe-Seeler-Pokal auch Mannschaften aus weiterführenden Schulen mitspielen, verlief die erste Runde für unsere Futsal-Jungs sehr erfolgreich:
„Ähnlich wie bei der Vorrunde der Grundschulmeisterschaft, gab es heute einen sehr entspannten Turnierverlauf für den Trainer. Nachdem die Adolph-Schönfelder-Schule mit 5:1, die Knauerstraße mit 4:0 und die Goldbek-Schule ebenfalls mit 4:0 bezwungen wurde, stand der Einzug in die nächste Runde schon vorzeitig fest. Im letzten Spiel gegen die Heinrich-Hertz-Schule ging es also „nur“ noch um den Gruppensieg. Dieser wurde mit einem 2:0 Sieg souverän erreicht.“

Dies ist der Bericht zur zweiten Runde des Uwe-Seeler-Pokals, die am 18. Januar ausgespielt wurde:
„Auch in diesem Jahr scheinen unsere Jungs nicht zu stoppen zu sein. Nach einem 1:1 im Spiel gegen die Stadtteilschule Walddörfer ging es im zweiten Spiel gegen den großen Favoriten von der sportbetonten Stadtteilschule Alter Teichweg. Wir mussten uns nur ganz knapp mit 1:2 geschlagen geben. Danach wurden die Grundschulen Schnuckendrift und An der Gartenstadt jeweils mit 3:0 geschlagen.
Somit ziehen wir als Zweitplatzierter in die 3. Runde am 12.02. ein.“

Am 12. Februar wurde die letzte Runde des Uwe-Seeler- Pokals ausgespielt:
„Heute waren wir nah dran, aber es hat nicht ganz gereicht. Das 1. Spiel haben wir mit 2:0 gegen das Gymnasium Lerchenfeld gewonnen. Im 2. Spiel gab es eine verdiente 0:5 Niederlage gegen die Stadtteilschule Öjendorf. Da wir das 3. Spiel mit 2:1 gegen das Gymnasium Ohlstedt gewonnen hatten, brauchten wir im vorletzten Spiel gegen die Stadtteilschule Fischbek Falkenberg nur einen Punkt, um den Finaleinzug im letzten Spiel gegen die Grundschule Diesterweg klar zu machen. Doch leider schoss Fischbek Falkenberg ein frühes Tor und wir konnten von unseren 7 Chancen keine nutzen. So schoss Fischbek Falkenberg kurz vor Schluss das 0:2 und für uns waren die Finalträume geplatzt. Im dann bedeutungslosen letzten Spiel gab es dann auch noch eine 0:1 Niederlage.“

Am 20. Februar ging es mit der Finalrunde um die Hamburger Grundschulmeisterschaft weiter. Mit dieser Zusammenfassung berichtet der Trainer vom Spieltag:
„Wir haben es geschafft, wir sind wieder Hamburger Grundschulmeister!!!
Nach einem verschlafenen Auftakt (1:2 Niederlage gegen Lehmkuhlenweg) und einem mühsamen 1:0 Sieg gegen Barlsheide wurden wir immer besser. Gegen die Frohmestraße und gegen die Sander Straße gewannen wir mit 3:0. Als Gruppenzweiter spielten wir dann im Halbfinale gegen den Gruppenersten der anderen Gruppe. Die Anspannung und Motivation war enorm, denn letzte Woche hatten wir beim Uwe-Seeler-Pokal gegen die Grundschule Adolph-Diesterweg unglücklich mit 0:1 verloren. Heute lief es besser, und wir konnten mit einem knappen, aber letztendlich verdienten 1:0 Sieg den Finaleinzug bejubeln. Im Finale lief es dann wie am Schnürchen, und wir konnten die Grundschule am Heidberg (etwas zu deutlich) mit 3:0 schlagen.
Ich bedanke mich für eure Unterstützung und freue mich, nach einer erfolgreichen Titelverteidigung abtreten zu dürfen.“

Mit diesem wunderbaren sportlichen Erfolg der Schulmannschaft verabschiedet sich Herr Heiduck als Trainer. Die Futsaljungs, ihre Eltern und die gesamte Schulgemeinschaft bedanken sich für seine hervorragende Arbeit und sein großes Engagement. Vielen Dank!

Die Hamburger Grundschulmeister 2017/2018